Linux lernen | Arch Linux für Einsteiger

In Referenz zur Anleitung für Einsteiger, ein vereinfachter Guide zur Installation von Arch Linux, zum üben mit Virtualbox, für Umsteiger aus anderen Distributionen oder alle die es ausprobieren wollen.

https://wiki.archlinux.de/title/Anleitung_f%C3%BCr_Einsteiger

Ich werde im Folgenden ein paar Schritte aus der offiziellen Anleitung weglassen und führe die komplette Installation in einem Rutsch durch, dann wird nach dem ersten Neustart, ein fertiges System mit Desktopumgebung und Netzwerk zur Verfügung stehen. Anmerkungen zur Vorgehensweise am Ende des Artikels. Diese Anleitung ist nur eine Ergänzung zu meinem Youtube Video und sollte in Verbindung damit genutzt werden:

Video: https://www.youtube.com/watch?v=MIkod71Ane0&feature=youtu.be

1. deutsche Tastaturbelegung laden:

loadkeys de

2. Festplatte vorbereiten:

fdisk -l (Festplatten anzeigen)

fdisk /dev/sda (Partitionierung)

  n = neue Partition erstellen

  p = Paritionstabelle anzeigen

  a = Boot-Markierung stzten

  w = Veränderungen schreiben

mkfs.ext4 -L ROOT /dev/sda1 (Formatierung)

mount /dev/sda1 /mnt (einhängen)

df -Th (überprüfen)

3. Netzwerk testen

ip a (IP-Adresse anzeigen)

ping -c1 google.de (Internetverbindung testen)

4. Grundsystem installieren und Dateisystemtabelle erstellen:

pacstrap /mnt base base-devel bash-completion

genfstab -Lp /mnt >> /mnt/etc/fstab

cat /mnt/etc/fstab (überprüfen)

5. In das neue System wechseln und konfigurieren:

arch-chroot /mnt

echo archeasy > /etc/hostname (Rechnername)

echo LANG=de_DE.UTF-8 > /etc/locale.conf

echo LANGUAGE=de_DE >> /etc/locale.conf (Sprache)

echo KEYMAP=de-latin1-nodeadkeys > /etc/vconsole.conf (Tastaturbelegung für den Desktop siehe Anmerkungen)

rm /etc/localtime

ln -s /usr/share/zoneinfoe/Europe/Berlin /etc/localtime (Zeitzone)

nano /etc/locale.gen (Schriftsatz erzeugen)

  de_DE.UTF-8 UTF-8

locale-gen

passwd (Root Passwort anlegen)

6. Bootloader installieren:

pacman -S grub

grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg (Konfigurationsdatei erzeugen)

grub-install /dev/sda (in den MBR installieren)

7. Benutzer anlegen und Sudo (Administrator) konfigurieren:

useradd -m -g users -G wheel,audio,video -s /bin/bash nicolai

passwd nicolai

EDITOR=nano visudo

  %wheel ALL=(ALL) ALL

8. Dienste installieren:

pacman -S acpid ntp avahi cronie

systemctl enable acpid.service avahi-daemon cronie.service

9. Zeitsynchronisierung einrichten:

systemctl enable systemd-timesyncd.service

ntpd -gq

date

hwclock -w

10. Xserver, Grafiktreiber und Desktopumgebung installieren:

pacman -S xorg-server xorg-xinit linux-headers dkms virutalbox-guest-dkms

pacman -S xfce4 xfce4-goodies networkmanager network-manager-applet nm-connection-editor lightdm lightdm-gtk-greeter

11. Netzwerk und Login aktivieren:

systemctl enable lightdm.service NetworkManager

12. Audio Konfiguration:

pacman -S alsa-tools alsa-utils pulseaudio-alsa pavucontrol

13. Browser installieren:

pacman -S chromium

14. Neustart:

exit

umount /mnt

reboot

 

Anmerkungen:

Sollte jemand auf dem Notebook mit Wifi testen wollen, schreibe wifi-menu um ein drahtloses Netzwerk zu verbinden.

Um in der Xfce Desktopumgebung eine deutsche Tastaturbelegung zu bekommen, in die Einstellungen, auf Tastatur, "Deutsch" hinzufügen und Englisch löschen.

Auf einen Swap habe ich verzichtet, um die Installation einfach zu halten und es besteht die Möglichkeit ein Swap-File zu benutzen (Auslagerungsdatei). Die Mirrorliste lasse ich unverändert, weil das nach meiner Erfahrung (>100 Arch Installationen) kein Problem darstellt.